Donnerstag, 16. November 2017

Throwback Thursday: Transilvanian Beat Club "Das Leben soll doch schön sein"

Kann sich noch jemand an TRANSILVANIAN BEAT CLUB erinnern? Falls nicht, frische ich gerne eure Erinnerung auf. Die thüringische Band war in der zweiten Hälfte der 2000er Jahre tätig und wurde von den damaligen EISREGEN-Mitgliedern Franziska Brink und Yantit gegründet. Gespielt hat das Quartett eine abgedrehte Mischung aus ONKEL TOM, RAMMSTEIN und EWIGHEIM und hat es damit immerhin auf zwei (mehr oder wenige) stolze Alben gebracht. Die zweite Scheibe "Das Leben soll doch schön sein" erschien dabei ziemlich genau vor zehn Jahren - ein guter Grund für uns zurückzuschauen.

Mittwoch, 15. November 2017

Reingehört: Blames God "Christianity In Flames"

Du magst es primitiv? Du magst es chaotisch? Du magst blasphemischen Death Metal? Dann sind BLAMES GOD deine Band! Gerade vor anderthalb Jahren in Chile von den beiden Ex-DIABOLICAL-MESSIAH-Musikern Pilatvs und  Carcelero gegründet und später um IMPRECATORY-Saitenhexer Pacto verstärkt, bringen die Lateinamerikaner gerade ihre erste EP  "Christianity In Flames" auf den Markt.

Samstag, 11. November 2017

CD-Review: Seer "Vol. III & IV: Cult Of The Void"

Das ist alles sehr verwirrend! Das monochrome Artwork und der Frakturschriftzug des Bandlogos lassen vermuten, dass es sich bei der Band SEER um eine Black-Metal-Kapelle handelt. Allerdings täuscht der optische Eindruck. Die Kanadier sind Jünger des Sludge und Doom Metals. Des Weiteren ist auch der Name des aktuellen Albums irgendwie irritierend, denn bei "Vol. III & IV: Cult Of The Void" handelt es sich eigentlich erst um das zweite Studioalbum des Quintetts. Wenn jetzt alle Klarheiten beseitigt sind, dann starten wir direkt durch.

Donnerstag, 9. November 2017

Throwback Thursday: Anaal Nathrakh "Desideratum"

Hört eigentlich noch jemand ANAAL NATHRAKH? Auch wenn BENEDICTION-Chef Dave Hunt und sein Kollege Irrumator noch immer regelmäßig Alben veröffentlichen, bewegt sich das Duo gefühlt unter dem Radar der allgemeinen Wahrnehmung. Dabei war ihr letztes Album "The Whole Of The Law" (erschienen 2016 bei Metal Blade Records)  gar nicht mal so schlecht, sofern man kein Problem mit progressivem und melodischem Black Metal hat, der hier überall einfließt. Mal Hand aufs Herz: Mit dem Konzept der 00er Jahre haben die Birminghamer nur noch bedingt zutun. Aber wann fing das an? Vielleicht 2014? Damals legte man mit dem Vorgänger "Desideratum" einen krassen Stilbruch hin, was mir seinerzeit in meinem Powermetal.de-Review bereits mächtig aufgestoßen war.

Mittwoch, 8. November 2017

Classic-Review: Deathcore "Revenge Of The Unborn"

Woher kommt eigentlich die Genre-Bezeichnung "Deathcore"? Natürlich von der Fusion aus Death Metal und Hardcore. Wahrscheinlich ist dem auch so. Allerdings gab es in Speyer mal eine Band, die sich selbst DEATHCORE nannte und bereits vor einigen Dekaden eine Mischung aus Death Metal und Core spielte. Ihre erste Demo "Revenge Of The Unborn" wird diesen Monat 30 Jahre alt und ist möglicherweise die frühste Verwendung dieses Genre-prägenden Begriffs.

Dienstag, 7. November 2017

Song Of The Day: Jupiterian 'Us And Them'

Schon wieder eine Band, die ihre Gesichter verhüllt und einzelne Buchstaben statt Namen verwendet? Der Witz wird langsam alt - aber im Falle von JUPITERIAN lasse ich diese Stereotypen gerne durchgehen, denn die Brasilianer haben mit  'Us And Them' gerade einen Song veröffentlicht, der dieser Mystifizierung gerecht wird.