Montag, 14. August 2017

Off-Topic: Game Of Thrones "The Spoils Of War" & "Eastwatch"

Aufgrund unserer Reise nach Schlotheim und den entsprechenden Vorbereitungen war letztens Dienstag keine Zeit gewesen, um die vierte Folge der aktuellen Staffel von GAME OF THRONES zu analysieren, weswegen wir heute einen Doppelschlag einlegen und die fünfte Episode "Eastwatch" direkt zusammen . Um es nicht unnötig kompliziert zu machen, nehmen wir pro Charakter auseinander was in beiden Folgen passiert ist. Wie immer gibt es an dieser Stelle ein dicke SPOILER-Warnung.

Sonntag, 13. August 2017

Editorial: Party.San Open 2017 - Der Tag danach [Prolog]

Wenn es im August ein wenig ruhiger bei Totgehört wird, dann liegt das meist daran, dass wir geschlossen nach Schlotheim gefahren sind, um für euch über das größte und beste Extreme-Metal-Festival der Republik zu berichten. Normalerweise sind das drei bis vier Tage, die viel Spaß garantieren und am besten nie enden sollten. Wieso das in diesem Jahr auf dem Party.San Open Air anders war, erklären wir euch heute in unserem kurzen Rundumschlag, bevor wir in den nächsten Wochen wieder ausführliche Berichte zu jedem einzelnen Festivaltag veröffentlichen werden.

Dienstag, 8. August 2017

Live-Review: Nord Open Air 2017 mit Filmelf und Goreminister

Das Nord Open Air ist etwas, wovon man in weiten Teilen Deutschlands nur träumen kann. In Essen treffen sich nämlich Jahr für große Bands im Stadtzentrum und zocken ohne Eintritt zu verlangen auf einer amtlichen Bühne bei anständigem Sound. In diesem Jahr hat sich mit unter anderem SKINDRED, EVERGREEN TERRACE, ENTOMBED A.D. und ANNIHILATOR eine illustre Gruppe von Künstlern versammelt, die den   Viehöfer Platz vor Zuschauern fast zum Bersten gebracht hat. Kein Wunder, dass sich also neben unserem Team auch der Kollege Filmelf und Ruhrpott-Veteran Goreminister auf den Weg nach Essen gemacht haben.

Sonntag, 6. August 2017

Reingehört: Death The Leveller (self-titled)

Ich bin ehrlich. Es ist ihr Name, der mich dazu gebracht hat, diese Platte ins heutige Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken. DEATH THE LEVELLLER  ist ein ziemlich lächerlicher Name und lässt sich am besten mit den englischen Adjektiven "cringeworthy" und "cheesy" beschreiben (da hilft es auch nicht viel, dass da ein Gedicht aus dem 17. Jahrhundert Pate stand). Musikalisch klingen die Iren wiederum gar nicht mal so schlecht und ihre selbst-betitelte Debüt-EP ist der Grund, wieso ihr ab hier weiterlesen solltet.

Freitag, 4. August 2017

Angehört: Nucleus und Macabra "Fragmented Self"

Nach längerer Zeit liegt bei uns mal wieder eine interessante Death-Metal-Split im Posteingang. NUCLEUS und MACABRA sind beides Neugründungen der aktuellen Dekade (auch wenn die Musiker zum Teil deutlich erfahrener sind) und haben bereits jeweils einige EPs, Demos und ein bis zwei Alben auf den Markt geworfen. Mit "Fragmented Self" (jeweils drei Songs jeder Kapelle sind enthalten) ist bereits im Mai eine erste gemeinsame Split erschienen, die Old-School-Puristen aufhorchen lassen sollte.

Mittwoch, 2. August 2017

Song Of The Day: Terror Empire 'You'll Never See Us Coming'

Thrash Metal, quo vadis? In den letzten zehn Jahren wurde jede Facette der 80er Jahre  (der Kinderstube des Genres) thematisiert und jede Band dieser Dekade erhielt von irgendwelchen Jungspunden ihren verdienten Tribut. Aber wo geht die Reise nun hin? Wird aus der New-School der 2000er die Old-School der kommenden Jahre? Für die Portugiesen von TERROR EMPIRE wäre das sicherlich keine schlechte Entwicklung. Denn ihr Zweitwerk "Obscurity Rising" erscheint nächsten Monat und mit 'You'll Never See Us Coming' kann man sich aktuell den inzwischen dritten Song der Platte im Stream vorab anhören. 

Dienstag, 1. August 2017

Off-Topic: Game Of Thrones "Queen's Justice"

In den letzten beiden Wochen haben wir ja bereits über die ersten beiden Folgen der aktuellen Staffel der HBO-Serie GAME OF THRONES geredet. Zuletzt sind wir etwas zu sehr ins Detail gegangen und haben euch im Grunde die gesamte Folge mit Kommentaren nacherzählt. Heute machen wir das deswegen ein wenig anders und konzentrieren uns auf meine drei persönlichen Highlights sowie zwei schwächere Momente dieser Episode. Wer sich den "The Queen's Justice" betitelten Einstünder noch nicht angeschaut hat, wird an dieser Stelle ausdrücklich vor SPOILERN gewarnt.