Mittwoch, 7. Dezember 2016

Song Of The Day: Spitefuel 'Sleeping With Wolves'

So manche Power-Metal-Fans fragen sich bestimmt, was eigentliche der alte LANFEAR-Sänger Stefan Zörner aktuell so treibt (zumindest könnte ich mir das vorstellen - persönlich kenne ich gar nicht so viele Fans dieser Musikrichtung). Wie dem auch sei, seit diesem Jahr ist Herr Zörner mit vier neuen (alten) Kollegen unterwegs. Zusammen bilden sie SPITEFUEL und widmen sich dem Spannungsfeld zwischen klassischem Hardrock und knackigem Heavy Metal. Das erste Ergebnis 'Sleeping With Wolves' kann man sich aktuell auf ihrer Bandcamp-Seite anhören.

Montag, 5. Dezember 2016

CD-Review: Wolves Carry My Name "Black Earth Tongue"

Der beste Weg großartige neue Bands zu entdecken ist immer noch das Vorprogramm von Bands mitzunehmen , die man ohnehin schon mag (selbst nach 100 Enttäuschungen freut man sich über ein Juwel). Eine Kapelle welche ich auf diese Art und Weise entdeckt habe ist die Slugde-Truppe WOLVES CARRY MY NAME aus Siegen, diese konnte beziehungsweise durfte ich Anfang November als Vorband der JAPANISCHEN KAMPFHÖRSPIELEN sehen, eins der musikalisch besseren Konzerte, das ich in der letzten Zeit besucht habe, alle Opener (WOLVES CARRY MY NAME, WORLD DOWNFALL und OPTIMIST) waren sehr unterschiedlich und klasse. Passend dazu gibt es hier meinen Senf zu ihrer aktuellen EP "Black Earth Tongue".

Sonntag, 4. Dezember 2016

Live-Review: Sloth King & Undiluted im Second Home


Wie bereits angekündigt, darf das Second Home in Runkel-Ennerich, die urige Kult-Kneipe nahe Limburg, nach jahrelangen Diskussionen endlich monatlich Konzerte veranstalten. Aus Rücksicht auf die Anwohner muss zwar um 22 Uhr der Stecker gezogen werden. Allerdings bietet das genug Zeit um pro Monat zwei Bands auf die Bühne zu führen. Kurz vor dem zweiten Advent sorgen mit UNDILUTED und SLOTH KING zwei energiegeladene Doom-Truppen für einen bleischweren Auftakt.

Samstag, 3. Dezember 2016

CD-Review: Urinal Tribunal "Flatulenz Korrespondenz"

Die Bekloppten sind wieder in der Stadt! URINAL TRIBUNAL beglückt seit nun mehr über zehn Jahren die Grind- und Extreme-Metal-Szene mit geschmackssicheren Hymnen aus der untersten Ästhetik-Schublade. Nach "Schlüpferschnüffler" gibt es mit "Flatulenz Korrespondenz" nach drei Jahren endlich Nachschub. Die rockigen Prongrinder sorgen mit 24 neuen Tracks erneut für infantilen Spaß unter grenzdebilen Kindmännern und -frauen. 

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Reingehört: Deadspace "Gravity"

Kennt ihr das Videospiel "Dead Space"? Habt ihr euch nicht auch schon Mal gedacht, dass dieser Name nach Black Metal klingt? Eine kleine Kapelle aus Australien hatte wohl genau diesen Gedanken gehabt als sie ihre Band DEADSPACE aus der Taufe gehoben haben. Das schwarzmetallische Kollektiv aus Perth existiert zwar erst seit 2014, hat aber bereits eine Split und zwei Alben auf den Markt geworfen - was entweder für ein besonders fleißiges Kollektiv oder billige Massenware stehen kann. Mit "Gravity" ist aktuell wieder ein Eintrag in die Diskographie dazugekommen, der uns mit rund 32 Minuten ein ordentliches Paket schnürt. Allerdings ist hier nicht alles so wie es auf Anhieb erscheint.

Mittwoch, 30. November 2016

CD-Review: Black Hole Generator "A Requiem for Terra"

Wenn ein Typ mit Kuhkopf im Schneidersitz-sitzend das Cover-Artwork ziert, dann kann man sich sicher sein, dass die vorliegende Scheibe bestimmt kein stinknormales Extreme-Metal-Album ist. BLACK HOLE GENERATOR ist zwar eine norwegische Schwarzheimer-Kapelle, aber ist experimentierfreudiger als andere Landsmänner. "Experimentierfreudig" ist in diesem Fall allerdings Understatement. Die gerade erschienene, zweite Scheibe "A Requiem for Terra" geht problemlos als Vertreter des Avantgarde Black Metal durch. Deswegen widmen wir uns in der Folge auch durchaus ernsthaft der Frage: ist das Kunst oder kann das weg?

Montag, 28. November 2016

Event-Tipp: Sloth King & Undiluted im Second Home


Endlich ist es soweit - in der Ennericher Kultkneipe Second Home dürfen ab sofort monatlich Konzerte steigen. Es darf zwar wegen der Anwohner nur bis 22 Uhr Krach gemacht werden, aber dennoch steht der Limburger Szene damit ein regelmäßiges Metal-Live-Programm ins Haus, das es zu unterstützen gilt. Den Anfang machen dabei zwei besonders amtliche Doom-Divisionen, die mit schweren Riffs und drückenden Melodien die harte Szene aufhorchen lassen. SLOTH KING und UNDILUTED werden euch nächstes Wochenende auf jeden Fall jede vorweihnachtliche Besinnlichkeit vertreiben.